Diabetes

Zuckerkrankheit (Diabetes) ist eine Stoffwechselstörung, die dazu führt, dass der Blutzuckerwert eines Menschen anhaltend zu hoch ist. Die Folge davon ist eine Schädigung von Blutgefäßen im gesamten Organismus. Nachdem sämtliche Organe auf gut funktionierende Blutgefäße angewiesen sind, resultieren aus diabetesbedingten Gefäßschäden häufig Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenschäden u.v.m.

Wir helfen durch ein strukturiertes Behandlungs-Programm ( Disease-Management-Programm) und schulen unseren Patienten dabei, sich auf den Alltag mit dieser Krankheit einzustellen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Patienten, die besser mit der Krankheit umzugehen gelernt haben, auch bessere Blutzuckerwerte aufweisen.

Verantwortliche Ärztin der Diabetes-Schulung: Frau Dr. Fink-Specker
Verantwortliche Medizinische Fachangestellte der Diabetes-Schulung: Katharina Spöttl